15 Ideen für dein Bullet Journal

bullet journal - 15 Ideen für dein Bullet Journal

Du brauchst etwas Starthilfe für die Gestaltung deines eigenen Bullet Journals?

Dann bist du hier genau richtig, denn wir stellen dir in unserem heutigen Post 15 kreative Ideen für Einsteiger im Bullet Journaling vor. Viel Spaß beim Lesen und Inspirieren lassen!

1. To-Do-Listen

Ein Bullet Journal ist hauptsächlich dafür da, dir eine Hilfe bei deiner Organisation im Alltag zu sein, die du individuell so gestalten kannst, wie es dir gefällt. Du kannst also ganz einfach den Platz in deinem Bullet Journal nutzen, um To-Do-Listen für deinen Tag, die Woche, oder das Jahr aufzuschreiben. So hast du immer vor Augen, was du noch erledigen musst und am Ende des Tages freuen wir uns doch alle darauf, wenn wir einen Punkt von unserer Liste abhaken können.

2. Wochenplan und Tagesplan

Eine weitere Art und Weise, dein Bullet Journal zu verwenden, ist, deinen Tag und deine Woche durchzustrukturieren. Du kannst beispielsweise eine Seite aus deinem Bullet Journal dafür verwenden und dort deine Termine für die kommende Woche eintragen oder eine Wochenübersicht entwerfen, wo du hineinschreibst, was du geplant hast – mit Freizeitaktivitäten und genügend Zeit für deine Self-care-Routine.

3. Wunschliste

Hier kannst du all die Dinge auflisten, die du dir beispielsweise zum Geburtstag oder anderen Anlässen wünschst.

4. Self-Care-Tracker

Auf eine deiner Seiten in deinem Bullet Journal kannst du auch eine Art Tabelle einfügen, wo du auf der einen Hälfte all die Dinge, die dich glücklich machen und auf der anderen alle Tage des Monats einträgst. So kannst du jeden Tag ein Häkchen dahinter setzen, was dich glücklich gemacht hat und hast eine bessere Übersicht darüber, ob du dir auch genügend Self-Care entgegenbringst.

5. Sparziele

Du sparst auf ein bestimmtes Ziel hin, aber dir fällt es schwer, einen Überblick darüber zu behalten? Dann ist dein Bullet Journal genau der richtige Ort, um dir dort deine Sparziele zu veranschaulichen. Du kannst Buch darüber führen, wie viel Geld dir monatlich zur Verfügung steht und wie hoch deine alltäglichen Ausgaben sind. Davon abhängig kannst du dir ein monatliches Sparziel setzen, dass du in dein Bullet Journal einträgst und deine Umsetzung dessen festhalten.

6. Orte, die du besucht hast oder noch bereisen möchtest

Wenn du abenteuerlustig bist oder gerne verreist, dann kannst du ebenso eine Liste über die Orte führen, die du gerne noch besuchen möchtest. Ebenso kannst du die Orte auflisten, die du schon besucht hast, wie du sie fandest und was deine schönsten Erinnerungen an diese waren.

7. Mood-Tracker

Dies ist ähnlich wie der Self-Care-Tracker. Du gestaltest ein Blatt in deinem Journal mit einer Übersicht aller Tage in der Woche/im Monat/Jahr. In diese trägst du dann jeden Abend ein, wie du dich gefühlt hast. Am einfachsten funktioniert dieser Tracker, wenn du auf Kästchenpapier für jeden Tag ein Kästchen verwendest. Das geht schnell und ist übersichtlich. Dann überlegst du dir bestimmte Farben, die für dich ein bestimmtes Gefühl symbolisieren. Wenn du dann einträgst, wie es dir am Tag ging, malst du einfach das Kästchen in der Farbe aus, die du dir vorher überlegt hast.

8. Bucket-Liste

Dein Bullet Journal kannst du ebenfalls dafür verwenden, um eine Bucket-Liste zu führen mit Dingen, die du schon immer Mal machen wolltest. Diese aus deinem Kopf auf ein Stück Papier zu schreiben hilft, sie zu veranschaulichen und leichter umzusetzen.

9. Trink-Tracker

Ähnlich wie bei den anderen beiden Trackern kannst du dir hier auch eine Wochenübersicht anlegen, wo du einträgst, wie viel du tagsüber getrunken hast. Das ist besonders hilfreich, wenn du öfter mal vergisst zu trinken – was uns allen mal passiert – und so kannst du dir einmal vor Augen führen, ob deine Trinkgewohnheiten gesund sind.

10. Skizzen und Zeichnungen

Auch in einem Bullet Journal kannst du dir genügend Platz für Skizzen und Zeichnungen nehmen. Beispielsweise kannst du Monatsdeckblätter kreativ gestalten, oder dich im Handlettering üben.

11. Filme, Serien und Bücher, die du geschaut und gelesen hast, mit Bewertung

Wenn du gerne liest oder viele Filme und Serien schaust, dann kannst du dir auch eine Übersicht erarbeiten, in die du einträgst, welche du schon gesehen oder gelesen hast. Dahinter kannst du eine kleine Bewertung geben, zum Beispiel mit Punkten oder Sternen. So vergisst du niemals, was du schon gelesen und geschaut hast und wenn mal eine Zeit lang nichts Neues erscheint, was dich interessiert, dann kannst du immer deine Liste aufschlagen und etwas von den Büchern, Filmen oder Serien lesen und schauen, von denen du bereits weißt, dass sie dir gefallen.

12. Was dich heute glücklich gemacht hat

Hier setzt du dich am Abend hin und reflektierst deinen Tag. Wofür warst du dankbar oder was hat dich besonders glücklich gemacht? Es kann nur eine einzige Sache sein, die dir deinen Tag versüßt hat, dennoch ist es schön, sich daran zurückzuerinnern und hilft dabei, sich selbst noch ein Stückchen mehr zu lieben und dankbar für sein Leben zu sein.

13. Liste mit Geschenkideen

Fällt es dir auch manchmal schwer, auf Knopfdruck nach einem Geschenk für deine Freunde und Familie zu schauen? Dann kannst du das ganze Jahr über eine Liste führen, wo du immer einträgst, wenn dir eine Geschenkidee kommt, oder dich etwas Bestimmtes inspiriert. Falls du mal wieder keine Idee hast, was du deinen Eltern zum Geburtstag schenken sollst, dann kannst du immer zu deiner Liste zurückblättern.

14. Menüplan

In deinem Bullet Journal kannst du dir für jede Woche einen Menüplan mit Rezepten zusammenstellen. Das hilft bei deinem Wocheneinkauf, da du eine klare Vorgabe hast an Dingen, die du besorgen musst und nicht zu viel Geld ausgibst, oder am Ende viele Lebensmittel hast, die noch schlecht werden.

15. Social-Media-Tracker

Trage in deine Wochenübersicht ein, wann, wie lange und auf welchen Seiten du im Internet unterwegs warst. Das hilft dir dabei zu sehen, wie viel Zeit du auf Insta, YouTube und Co verbringst und ob du dir nicht einmal eine kleine Pause gönnen solltest.

Wir hoffen, du bist jetzt auch inspiriert, mit deinem eigenen Bullet Journal loszulegen. Falls dir noch ein passendes Notizbuch fehlt, dann kannst du dich gerne in unserem Onlineshop mal umschauen. Dort haben wir verschiedene, nachhaltig hergestellte Notizbücher aus Graspapier, in liniert, kariert und blanko. Vielleicht ist ja eines dabei, das dir gefällt!

notizbuch jahresplaner - 15 Ideen für dein Bullet Journal
oeko mom - 15 Ideen für dein Bullet Journal
emotionheader - 15 Ideen für dein Bullet Journal
interview mit den autorinnen von helden wider willen - 15 Ideen für dein Bullet Journal
Girl Power - 15 Ideen für dein Bullet Journal
bullet journal - 15 Ideen für dein Bullet Journal
Zeiten von Corona - 15 Ideen für dein Bullet Journal
pausewang - 15 Ideen für dein Bullet Journal
mq2 - 15 Ideen für dein Bullet Journal
oekologische gemuesebeutel - 15 Ideen für dein Bullet Journal