Positiv bleiben in Zeiten von Corona

Das Coronavirus ist in aller Munde. Jeden Tag gibt es neue, entmutigende Nachrichten und die ganze Welt scheint stillzustehen. Auch uns von Matabooks trifft die neue Situation, in der wir uns nun befinden, hart. Doch anstatt uns von der Negativität überrumpeln zu lassen, haben wir eine kleine Liste zusammengestellt, die dir helfen kann, dich in der momentanen Lage zurechtzufinden und die Zeit produktiv für dich selbst zu nutzen.

  • Schritt 1: Verliere nicht Hoffnung und Geduld

Die Regierung und die Wissenschaft arbeiten hart daran, die Situation zu verbessern, sodass unser Leben so schnell wie möglich wieder zur Normalität zurückkehren kann.

  • Schritt 2: Bleib gesund und helfe anderen

Befolge die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen und sei ein gutes Beispiel für andere. Helfe deinen Nachbarn und Freunden, wenn diese Schwierigkeiten haben – beispielsweise beim Einkaufen oder beim Gassi gehen. Sie werden sich sehr darüber freuen, und eine gute Tat am Tag wird auch deine Laune heben!

  • Schritt 3: Vermeide negative Nachrichten zu lesen

Abgesehen von den Entwicklungen rund um Corona ist die heutige Medienwelt überflutet von Negativität – das musst du nicht haben. Um dem Ganzen zu entfliehen, kann man schon mit kleinen Schritten beginnen: Entfolge Social Media-Kanälen, die dich unzufrieden mit dir selbst und deinem Leben machen. Habe viel Kontakt zu Personen, die dich unterstützen und dir ein gutes Gefühl geben. Schalte dein Handy für eine gewisse Zeit am Tag ab, sodass es nicht zu viel von deiner Freizeit konsumiert, oder gar das erste ist, was du nach dem Aufstehen siehst. Gehe stattdessen lieber schönen Morgenritualen nach – Yoga, eine Tasse Tee, lesen – und lass den Tag langsam angehen. Tue dir selbst etwas Gutes – ein leckeres Essen, eine warme Dusche; es kann alles sein, was dich glücklich macht – und belohne dich und deinen Körper.

  • Schritt 4: Fokussiere dich auf dich selbst

Investiere deine neugewonnene Freizeit in dich selbst. Vielleicht, in dem du dir ein neues Hobby suchst oder ein altes wieder neu aufnimmst, von dem du immer behauptest: „Das mache ich, wenn ich irgendwann mal genügend Zeit dafür habe“. Versuche, so wenig, wie möglich über negative Dinge nachzudenken und Angst zu haben, und nutze deine Zeit lieber für Schönes. Lese, male, gehe spazieren, rufe deine Eltern und Großeltern an, schreibe Freunden oder nehme wieder Kontakt auf zu Leuten, von denen du schon lange nichts mehr gehört hast; schaue Filme, nähe oder stricke, kuschle dein Haustier, gieße deine Pflanzen, räum die Wohnung auf, … Die Möglichkeiten sind unendlich und nun ergibt sich die beste Gelegenheit, die Heimat zu erkunden und sich ein wenig von der Schnelllebigkeit heutzutage zu erholen.

Wir hoffen, diese kleine Liste kann dich etwas ermutigen und einen Halt bieten, wenn du gerade einmal nicht weiterweißt. Konzentrier dich auf das Positive, Schöne im Leben und lies ganz viele Bücher! Schau dafür gerne bei uns im Onlineshop vorbei. Dort gibt es spannende Romane, mit denen du in eine andere Welt eintauchen kannst.

insta 8 scaled - Positiv bleiben in Zeiten von Corona
corona 4919609 1920 - Positiv bleiben in Zeiten von Corona
pausewang portraitfoto - Positiv bleiben in Zeiten von Corona
Website Grafik1 01 - Positiv bleiben in Zeiten von Corona