Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen

interview mit den autorinnen von helden wider willen - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen

„Es war uns wichtig, Welten zu erfinden, wo sie diese Fähigkeiten einsetzen und gebrauchen können“

Im Frühjahr 2020 ist der Roman „Helden wider Willen – Ankunft in Ænderland“ von Molly Spitta und Nathalie Martius-Weber im nachhaltigen Verlag Matabooks erschienen. Ein Jugendroman über fünf Kinder, die zeitgleich von der Erde verschwinden.

Matabooks: Was hat euch dazu inspiriert, die Geschichte um „Helden wider Willen“ und die Welt von Ænderland aufzuschreiben?

Molly und Nathalie:Uns beschäftigte die Frage, ob man einen Abenteuerroman schreiben könnte, der sich mit Aspekten der digitalen Welt beschäftigt, ohne konkret in einer Game-Realität zu spielen.

Aus diese Frage ergab sich dann nach und nach die Geschichte.

Ein wichtiger Aspekt eurer Geschichte ist, dass sie aus der Sicht von vielen verschiedenen Charakteren erzählt wird. Welche Figur liegt euch besonders am Herzen und weshalb?

Molly: Da ich einige Jahr in Botswana gelebt habe, liegt mir Thaba besonders am Herzen. Er ist genau so ein Dorfkind, wie die Kids, die in unserem Dorf in der Kalahari leben. Handwerklich geschickt, findig, sportlich, lacht gerne, plant nicht allzu lange voraus…

Übrigens würde er niemals vegan leben. Das liegt völlig außerhalb einer Kultur, die auf Fleisch als Nahrung angewiesen ist. So gesehen ist es auch spannend, so eine Figur in eurem Verlag zu haben. Die Welt ist groß, es gibt viele Lebensformen und in einer global denkenden Welt müssen wir alle miteinander auskommen, uns respektieren und voneinander lernen. Ich habe in der Kalahari übrigens lernen müssen Mopane Würmer zu essen, was auch nicht meine erste Wahl an Nahrung wäre….

Nathalie: Für mich ist das Carlitos. Er hat den Schalk im Nacken und ist dabei gleichzeitig auf so rührende Weise unschuldig. Meistens total fröhlich und energiegeladen. Er ist aus einem Konglomerat an Kindern entstanden, die ich in Perú getroffen habe.

Ænderland ist in mehrere Teile gegliedert, was ist das Besondere an ihnen?

Molly und Nathalie: Die Kinder kommen aus verschiedenen Teilen der Erde. Daher haben sie unterschiedliche Fähigkeiten und Kulturtechniken. Es war uns wichtig, Welten zu erfinden, wo sie diese Fähigkeiten einsetzen und gebrauchen können:So landet die technikaffine Caitlin bei den Windboten, die schreibende Zoe bei den Wortknüpfern, Thaba als Spurensucher bei den nomadisierenden Metallikern, der wendige Carlitos in den Gassen und der kinoverrückte Jamal in einer Kugelwelt, die er sich selbst erschaffen kann.

Damit sie nach Hause zurückkommen können und alle überleben, müssen sie ihre Fähigkeiten zusammenschmeißen und im Team arbeiten.

Auch der Blätterwald mit seinen Bewohnern ist auf diese Fähigkeiten angewiesen, damit er nicht untergeht. Darauf könnt Ihr Euch dann in Teil Zwei freuen.

Was ist ein Lexikus?

Nathalie: Der Lexikus ist eine Mischung aus wahnsinnigem Genie und lebendem Archiv. Er sammelt alles Wissenswerte und experimentiert auch selbst, um zu neuem Wissen zu kommen. Das alles sammelt er in seinem büchernen Körper. Er ist das Gedächtnis des Blätterwaldes und vereint das Wissen Ænderlands in sich. So dient er auch als Berater.

Was bedeutet der Titel im Hinblick auf die Geschichte?

Molly:Die Hauptfiguren werden in die Geschichte geworfen und müssen Aufgaben bestehen, die sie sich nicht ausgesucht haben. Manche davon erfordern viel Mut und die Kinder stellen sich ihnen, um wieder nach Hause zu kommen.

Sie müssen zu Helden werden, aber eben Helden wider Willen.

Was ist das Wichtigste, was Leser von eurer Geschichte mitnehmen können?

Molly und Nathalie: Es ist immer möglich, sich zu einer besseren Version seiner selbst zu entwickeln, vor allem, wenn man dabei Unterstützung bekommt.Wenn wir uns mit unseren verschiedenen Fähigkeiten zusammen tun, werden wir immer erfolgreicher sein als alleine. Auch wir mussten unsere verschiedenen Fähigkeiten in einen Topf schmeißen und kräftig rühren, sonst wäre Ænderland vielleicht irgendwo stecken geblieben…

Diese Haltung werden wir brauchen, um unseren eigenen Planeten, die Erde, zu retten.

Du hast Lust bekommen, das Buch zu lesen und in die Abenteuerwelt einzutauchen? Dann bestell am besten noch heute den Roman über unseren Onlineshop.

notizbuch jahresplaner - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
oeko mom - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
emotionheader - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
interview mit den autorinnen von helden wider willen - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
Girl Power - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
bullet journal - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
Zeiten von Corona - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
pausewang - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
mq2 - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen
oekologische gemuesebeutel - Interview mit den Autorinnen von Helden wider Willen