Valentinstag

In love…with Matabooks

Am vierzehnten Februar ist es wieder einmal soweit: der Valentinstag steht an. Auch wir bei Matabooks freuen uns schon riesig, den Tag der Liebe zu feiern und haben eine ganz besondere Valentinstagskarte für dich und deine Liebsten kreiert. Außerdem erzählen wir dir in diesem Blogbeitrag unsere Lieblingsideen, um den Tag der Liebe so richtig zu genießen.

Also viel Spaß beim Lesen und schau im Anschluss doch gleich nochmal bei uns im Shop vorbei.

So unterschiedlich wie jeder Mensch auf dieser Welt ist, so unterschiedlich wird auch der Valentinstag zelebriert.

Der Tag der Liebe wird vor allem in den letzten Jahren immer umstrittener wahrgenommen. Manche feiern ihn als Tag der Liebe mit ihren Liebsten, manche sehen ihn als Reminder für die Selbstliebe und wieder andere kritisieren ihn als kapitalistischen Geschenketag für die Blumen-, Pralinen-und Kartenindustrie.

Doch mal abgesehen vom gesteigerten Kaufkonsum in der Vorvalentinstagszeit – kann man diesem Tag etwas Positives abgewinnen?

Der Valentinstag findet seinen Ursprung am 14. Februar 269, an dem Tag, an dem der heilige Valentin in Rom als Märtyrer für die Liebe stirbt. Weil das Christentum als Religion verboten war und damit auch die kirchliche Heirat, setzte sich der Heilige Valentin ganz persönlich, trotz des Verbotes für die heimliche Heirat zweier Liebender ein.

Wie viel sich in den ganzen Jahren bis heute verändert hat, ist schon beeindruckend und umso mehr sollten wir heute alle Arten und Formen von Liebe feiern.

Der „Tag der Verliebten“ ,wie er auch genannt wird, soll genutzt werden, um seine Liebe durch Worte, Geschenke oder Taten zu offenbaren. Die Frage die sich dabei stellt ist:

Was ist überhaupt Liebe?

Nach dem Duden liegt die Bedeutung von Liebe in einem „starke[n] Gefühl des Hingezogenseins; starke, im Gefühl begründete Zuneigung zu einem [nahestehenden] Menschen.“
Und an wen richtet sich dieses starke Gefühl der Zuneigung?

Diese Fragen kann jeder individuell für sich beantworten. Der Valentinstag bietet dabei eine Gelegenheit, die Zeit zu nutzen und sich Gedanken zu machen, wem ordne ich dieses starke Gefühl zu und wem möchte ich dies zeigen? Egal ob du dich an diesem Tag einfach mal um dich selbst kümmerst und die Selbstliebe feierst, ob du mit deiner Lieblingsperson die Zeit genießt und ihr euch gegenseitig was Gutes tut oder ob du gar nichts tust, weil du das ganze Jahr über Liebe zelebrierst und verteilst.

Es ist deine persönliche Entscheidung.

Nachhaltige Liebe

Ein letzter Gedanke, den wir zur Liebe jedoch noch betrachten müssen, speziell auch im Zwiespalt mit der oben schon angesprochenen Konsumgesellschaft ist: wie kann Liebe nachhaltig gestaltet werden? Langfristig und optimal Liebe zu leben, zu teilen und zu genießen, ist eine ganz neue Herausforderung, der wir uns in unserer schnelllebigen und sich stetig verändernden Welt stellen müssen – eine perfekte, allgemeingültige Lösung gibt es nicht.

Unsere Valentinstagsideen:

Falls du ein paar Inspirationen zur Selbstliebe oder für kleine Liebestaten an deinem persönlichen Valentinstag suchst, dann haben wir hier noch ein paar unserer liebsten Ideen:

  • Klare Gedanken: Nimm dir Zeit für dich und deine Gedanken, schreib und veranschauliche alles was du bisher schon einmal erfassen wolltest. Wünsche, Ziele, Sorgen, Hoffnungen oder eine ausführliche Interpretation deines Lebens. Einfach drauf los schreiben, kann dir helfen deine Gefühlswelt und Gedanken zu sortieren, zu ordnen und somit dich selbst anders und neu zu sehen und zu lieben – ganz ohne Druck.

    P.S.: Hilfreich kann dabei auch ein wunderschön Illustriertes Notizbuch aus Graspapier von Matabooks sein, schau doch mal im Shop vorbei 🙂

  • Spa Time: Dein Geist ist vollkommen klar und aufgeräumt und du möchtest dich lieber mal wieder um deinen Körper kümmern. Dann nutze diesen Tag, um ihm etwas Gutes zu tun. Egal ob Essen, Getränke, Sport, Entspannung oder Beauty – alles was dir hilft dich in deinem Körper wohl zu fühlen und dein Äußeres mit deinem Inneren zu vereinen, hilft dir, dich selbst mehr zu Lieben und diese Liebe an andere weiter zu geben.

  • Kleine Freuden: Vielleicht siehst du diese Zeit auch als Anlass dir selbst oder jemand Anderem ein kleines Geschenk zu machen. Besonders wenn man auf ein persönliches und gut durchdachtes Geschenk zurückgreift, egal ob selbst gemacht oder gekauft, zeigt das, dass du dir Gedanken gemacht und Mühe gegeben hast.

  • Erlebnisse: Auch hierbei kannst du Erlebnisse für dich oder mit einer besonderen Person genießen und Zeit gestalten. Ein Spaziergang, ein Ausflug, ein Abendessen oder ähnliches – die Zeit, die man dabei erlebt ist Besonders und schafft Erinnerungen. Erlebnisse, die man mit sich oder mit den Liebsten teilt und an die man sich in schlechteren Zeit gern zurück erinnert.

Also egal wie du den Valentinstag feierst – ob mit dir selbst oder einer anderen Person – all diese Tipps können Anregungen sein, Liebe zu genießen, zu feiern und zu teilen.

Noch auf der Suche nach einer simplen, aber sehr besonderen Valentinstagskarte für dich selbst, deine Lieblingsperson oder Freunde? Dann schau doch mal bei unserem Onlineshop vorbei und spread the love!

Lots of love
Matabooks xoxo

Leave a Reply